Translate

Donnerstag, 15. März 2018

Lenzrosen - Helleborus hybriden

Zur Zeit ist die Blütezeit der Lenzrosen. Es sind wunderschöne Gartenkostbarkeiten in dieser blütenarmen Jahreszeit.

Sonntag, 11. März 2018

Sämlingszeit....

Es keimt wieder - eine spannende Zeit für einen Züchter. Moderne Rosen blühen bereits ein paar Wochen nach der Keimung. Natürlich entsprechen die Blüten nicht den Blüten, die eine ausgewachsene Rose einmal bekommen wird. Meistens haben sie weniger Blütenblätter und sind kleiner. Aber man bekommt doch einen Eindruck, was von der Sämlings-Rose zu erwarten ist.
Letztes Jahr keimten im Herbst einige Sämlinge aus dem Jahrgang 2017. Sie standen im Garten und hatten etwas echten Mehltaubefall. Im Oktober stellte ich sie ins Haus und der Mehltau verbreitete sich rasch unter den Sämlinge aus dem Jahrgang 2018. Ich hatte zum Teil eine richtige Mehltauepidemie, weil ich nicht mit einem Antipilzmittel spritzen wollte. Dadurch sortierte ich viele stark befallene Sämlinge aus. Zum Glück gibt es etliche Sämlinge, die nur schwach oder gar nicht vom Mehltau befallen wurden.

Freitag, 23. Februar 2018

Lenzrosen - Helleborus orientalis-Hybriden

Bis die Rosen wieder blühen, muss man noch warten. Dafür haben nun die Lenzrosen oder Helleborus orientalis-Hybriden ihre Blühzeit.
Ich habe etliche Lenzrosen, die langsam anfangen zu blühen. Ich habe rosafarbene, weiße, dunkelpurpur und gelbe Lenzrosen. Sie sind pflegeleicht und versamen sich leicht. Man muss nur die Blütenstände stehen lassen.Das Bild zeigt einen mehrjährigen Sämling, der dieses Jahr zum ersten mal blüht.

Freitag, 9. Februar 2018

IPM Teil III

Die Firma Kordes stellte auch Rosen vor, die sich für die Kübelhaltung eignen. Es sind verschiedene Sorten aus den Bereichen der Kleinstrauch- und Beetrosen. Darunter sind Sorten wie z.B. Herzogin Christiana oder Flaming Star.

IPM Essen Teil II

Auf der IPM Essen war natürlich auch die Firma Kordes vertreten. Sie stellten ihre neuen Sorten vor. Darunter befanden sich auch die langstielige Minirosen im Topf - ideal für den Valentinstag. Da die Rose Wurzeln hat und der Topf einen kleinen Wasservorrat, hält die Rose länger wie eine Schnittrose. Wenn sie verblüht ist, kann man sie in einen größeren Topf pflanzen und die Blüte abschneiden. Die Rose wächst weiter....

Freitag, 2. Februar 2018

'Anastasia' von Nirp

Die Teehybride 'Anastasia' von Nirp ist eine duftende creme-apricotfarbene Teehybride. Sie hat einen starken fruchtig-zitronigen Duft. Das glänzende dunkelgrüne Laub passt wunderbar zu dem zarten Farbton der Blüten. Natürlich blüht 'Anastasia' bis zum ersten Frost. 2017 bekam 'Anastasia' die ADR-Auszeichnung aufgrund ihrer guten Gesundheit.

Freitag, 19. Januar 2018

10 Jahre Rosenzucht

Seit 10 Jahren züchte ich nun Rosen. Für mich verging die Zeit wie im Flug. Das Bild zeigt den ersten blühende Sämling, der im Februar 2008 gekeimt ist. Ich war damals überglücklich, dass überhaupt etwas keimte, nachdem ich jahrelang meine Saat zu Tode stratifiziert hatte. Minus 18 Grad Celsius ist einfach zu kalt für die Rosensaat. Erst die Anleitung von Franz Wänninger verhalf mir zum Erfolg.
Auch das ist einer meiner ersten Sämlinge. Er ist recht hübsch, hat aber leider den Praxistest nicht überstanden, so wie viele Sämlinge. Nun fragt man sich, ob es überhaupt noch Rosen aus der Anfangzeit noch gibt. Natürlich gibt es sie, die Sämlinge der ersten 2-3 Jahren. Hier sind sie:
Da wären 'In Memoriam', 'Sunny', 'Maid Amelie' oder auch 'Gloria' zu nennen. 'In Memoriam' wurde nun in den Markt eingeführt und man kann sie bei den Weinsberger Rosenkulturen, https://www.weinsberger-rosen.de, kaufen.
Das ist Gloria. Sie steht zur Zeit auf dem Testfeld und muss sich nun mit Profisorten messen lassen. Blüht sie gut genug, wie ist ihre Gesundheit? Treibt sie gut durch und lässt sie sich leicht veredeln? Das nimmt auch ein paar Jahre in Anspruch. Und natürlich die Hauptfrage: Wird es Kunden geben, die sie mögen und auch kaufen?